Meine Reise nach Gran Canaria

Endlose Sandstrände, türkisfarbenes Wasser, imposante Dünenlandschaften und ein Hauch von exotischem Flair – das versprach meine Reise nach Gran Canaria, die Insel des ewigen Frühlings.

In diesem Blogbeitrag nehme ich dich mit auf meine unvergessliche Reise, die nicht nur mit atemberaubenden Landschaften, sondern auch mit spannenden Entdeckungen und herzlichen Begegnungen gefüllt war.

1. Ankunft und erster Eindruck: Die Landung auf dem Flughafen von Las Palmas markierte den Beginn meines Inselabenteuers. Schon beim Verlassen des Flughafens empfing mich die warme Brise, die charakteristisch für die Kanaren ist. Das Wetter war herrlich – eine angenehme Brise, die die Sonnenstrahlen milderte.

2. Unterkunft am Playa del Inglés: Mein Quartier wählte ich in der Nähe des Playa del Inglés, einem der berühmtesten Strände der Insel. Die Unterkunft bot nicht nur einen malerischen Blick auf das azurblaue Meer, sondern auch eine entspannte Atmosphäre, die meine Auszeit perfekt machte.

3. Erkundung der Dünen von Maspalomas: Die riesigen Dünen von Maspalomas waren eines meiner ersten Ziele. Der Anblick dieser goldenen Sandlandschaft, die sich vor mir ausbreitete, war schlichtweg beeindruckend. Ein Spaziergang durch die Dünen bei Sonnenuntergang wurde zu einem meiner Lieblingsmomente auf Gran Canaria.

4. Kulturelle Entdeckungen in Las Palmas: Ein Ausflug in die Hauptstadt Las Palmas bot mir einen Einblick in die kulturelle Vielfalt der Insel. Das historische Viertel Vegueta mit seiner Kathedrale Santa Ana und den kopfsteingepflasterten Gassen vermittelte den Charme vergangener Epochen.

5. Wanderabenteuer im Landesinneren: Gran Canaria ist nicht nur für seine Strände bekannt, sondern auch für seine beeindruckende Berglandschaft. Eine Wanderung durch das Landesinnere führte mich durch malerische Dörfer, vorbei an steilen Schluchten und zu atemberaubenden Aussichtspunkten wie dem Roque Nublo.

6. Kulinarische Höhepunkte: Die kanarische Küche ist eine wahre Entdeckungsreise für Genießer. Von Papas Arrugadas mit Mojo-Saucen bis zu frischen Meeresfrüchten – die kulinarischen Erlebnisse auf Gran Canaria waren ein Fest für meine Sinne.

7. Begegnungen und Gastfreundschaft: Die herzlichen Begegnungen mit den Einheimischen prägten meine Reise. Die Menschen auf Gran Canaria sind nicht nur stolz auf ihre Insel, sondern auch äußerst gastfreundlich. Die Gespräche mit den Locals verliehen meinem Aufenthalt eine persönliche Note.

8. Rückblick und Abschied: Der Abschied von Gran Canaria fiel mir schwer. Die Erinnerungen an die Sonnenuntergänge, die lebendigen Märkte und die freundlichen Gesichter werden mich noch lange begleiten. Diese Reise war mehr als nur ein Urlaub – sie war eine Reise in eine Welt voller Schönheit, Kultur und Herzlichkeit.

Gran Canaria hat mein Herz erobert, und ich nehme nicht nur Souvenirs im Gepäck mit, sondern auch unzählige Geschichten und Erlebnisse, die meine Reise zu einem unvergesslichen Kapitel gemacht haben. ¡Hasta luego, Gran Canaria!

Reisebericht von
Chris

Günstige Flüge und Hotels finden

mit dem Preisvergleich von Check24: